Takeover als Chance?!

Zwei Nachfolgerinnen aus Kamen und Dortmund berichten

Viele Wege führen in die Selbständigkeit. Ein Weg ist die Übernahme eines bestehenden Betriebes als Nachfolgerin. Der große Vorteil: Bei einer Unternehmensnachfolge starten Gründerinnen nicht bei Null und können besser planen, was auf Sie zukommt. Die Informations- und Servicestelle Unternehmensnachfolge für Frauen lädt gründungsinteressierte Frauen gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Kreis Unna zur Online-Veranstaltung „Takeover als Chance?! Mit einer Betriebsübernahme den eigenen Lebenstraum erfüllen“ ein.

Hier berichten zwei Nachfolgerinnen aus der Region von ihrem Nachfolgeprozess als Einstieg in die Selbständigkeit und zeigen, wie unterschiedlich dieser Weg sein kann. Die eine ist Monique Fröhlich von der aktionspotenzial GmbH & Co. KG in Dortmund, sie hat ein Drittel der Anteile des Unternehmens übernommen, in dem sie ihre Ausbildung gemacht hat. Heute ist sie dort Geschäftsführerin. Die zweite ist Friederike Heckmann von der kemna druck kamen GmbH in Kamen. Die Druckerei ist ein klassisches Familienunternehmen mit 20 Beschäftigten, das sie in dritter Generation gemeinsam mit ihrem Mann führt.

Bei aller Verschiedenheit gibt es auch viele Gemeinsamkeiten. So sprechen die beiden Nachfolgerinnen über ihre Erfahrungen, Hoffnungen und Erwartungen, aber auch darüber, wie ihre Preisverhandlungen mit dem Vorgänger verlaufen sind und welche Sorgen und Ängste mit der Betriebsübernahmen verbunden waren.

Veranstaltung mit der Wirtschaftsförderung Kreis Unna

Darüber hinaus informiert Silke Höhne von der Wirtschaftsförderung im Kreis Unna über das aktuelle Nachfolgegeschehen in Deutschland. Besucherinnen bekommen so nicht nur einen Einblick in die Vielfalt, die Vorteile und die Schwierigkeiten, die die Übernahme eines bestehenden Betriebes mit sich bringt. Sie haben auch die Möglichkeit, sich mit ihren Fragen persönlich einzubringen und auszutauschen.

Titel:                „Takeover als Chance?! Nachfolgerinnen aus Kamen und Dortmund berichten
Gäste:             Monique Fröhlich, aktionspotenzial GmbH & Co. KG in Dortmund
Friederike Heckmann, kemna druck kamen GmbH in Kamen
Silke Höhne, Startercenter der Wirtschaftsförderung Kreis Unna
Zeit:                 Mittwoch, den 20. Oktober 2021 von 19.00 bis 20.30 Uhr
Ort:                 Online-Veranstaltung via Zoom

Eingeladen sind Frauen, die sich mit dem Thema Selbständigkeit beschäftigen oder bereits selbständig sind und über eine Geschäftserweiterung durch eine Übernahme nachdenken. In Kleingruppen haben Besucherinnen die Möglichkeit, mit jeder Unternehmerin ins Gespräch zu kommen und mehr über deren Nachfolgeprozess zu erfahren.

Anmeldung und weitere Informationen:

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich:

E-Mail       kontakt@unternehmensnachfolge-frauen.de

Telefon     0209 15 51 667

Die Veranstaltung findet digital via Zoom statt.

Veranstalterinnen sind die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH gemeinsam mit der „Informations- und Servicestelle Unternehmensnachfolge für Frauen“ im Rahmen des Projektes „Die Nächste bitte! – Unternehmensnachfolge als berufliche Chance für Frauen“. Das Modellprojekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und im Rahmen der Initiative „Unternehmensnachfolge – aus der Praxis für die Praxis“ durchgeführt.

www.unternehmensnachfolge-frauen.de